Allgemeines

Die Arbeitswelt verändert sich -{mit Kindern}-

"Ich bin schwanger!", freudestahlend schaut mich ein Coachee an. Doch im nächsten Moment die Realität.
"Was mache ich nur mit meinem tollen Team. Ich liebe meine Arbeit!"

10 Monate voller Gedanken, Gefühle, Bücher lesen, sich vorbereiten, doch dann? Ist alles anders. "Ich bin Mama." Plötzlich, überraschend und doch vorhersehbar. Oft drehen sich die Gedanken gerade in den ersten Wochen oft darüber, was passiert wohl gerade in der Arbeit. Vielen Frauen fehlt Ihre Arbeit, die Kollegen, die Gespräche, das spannende Projekt, dass jetzt vergeben wird. Sie sehnen sich nach Routine.
In der Arbeit haben viele Frauen Ihren Sinn gefunden, gerade in Führungspositionen hinterlässt man "sein Team".

Wir hinterfragen, haben plötzlich Zeit über uns nachzudenken, über unser Leben und werden dadurch offen für neue Gedanken. Manche von uns beginnen wieder zu träumen. Dieses hin und hergerissene von überglücklich und wehmütig dem Gegenüber, wie "anders" es vorher war, lässt uns in einem ständigen auf und ab der Gefühle.

Gerade hier ist es wichtig dem Thema Arbeit spätenstens vor dem Wiedereinstieg wieder Platz zu geben. Wie möchte ich zurück kommen? Wie möchte ich meine Work-Life-Balance aufbauen? Wieviele Stunden kann ich mir vorstellen zu arbeiten? Ist der Platz wo ich war, noch der richtige für mich?

Wie wollen Sie Ihre Zukunft gestalten? Welche Themen beschäftigen Sie am Meisten? In welcher Phase sind Sie gerade?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.